Enstpannung und Sofa

Hallo, ihr Lieben! Meine Rückenschmerzen habe ich zumindest teilweise in den Griff bekommen. Ich habe festgestellt, dass Schonung und mäßige Bewegung doch am meisten helfen. Und es tut wirklich gut, zwischendurch mal die Beine auf dem Sofa hochzulegen und in einem tollen Buch zu schmökern. Jetzt werden von euch sicher Einwände kommen: Wie soll ich das neben der Doppelbelastung von Arbeit und Haushalt schaffen? Ich gebe zu, dass ich es insofern einfacher habe, weil ich mir als Lehrerin meine Zeit zumindest an einigen Tagen in der Woche frei einteilen kann und mir dann eben nach dem Unterricht ein Päuschen gönnen kann und dafür halt dann abends meinen Schreibtisch aufsuchen kann. Beim Thema Haushalt, denke ich, muss man sich von der vielleicht bisher gelebten Perfektion verabschieden. Meine Zwillinge beschweren sich zumindest sofort, wenn ich’s übertreibe mit dem Putzen und mein Körper reagiert sofort, indem sich die Bauchdecke anspannt. Also: Weg mit dem Putzeimer und öfters rauf aufs Sofa! Das zunehmende Gefühl der Unbeweglichkeit verstärkt dieses noch. Ich komme mir schon bei der kleinsten Anstrengung vor wie ein Marathonläufer nach dem Zieleinlauf (nicht dass ich das schon einmal ausprobiert hätte, aber so muss sich das ungefähr anfühlen!). Letztens hat mir eine Schülerin, die mich schwer atmend im Treppenhaus traf, geraten, ich solle mir doch einen Aufzugschlüssel geben lassen, damit ich zwischen den Unterrichtsstunden nicht die Treppen hoch laufen müsse. Ihr müsst wissen, unser Schulhaus hat nur drei Etagen :-)

Nachdem das Gewicht eines Babys in dieser Schwangerschaftswoche schon ca. 1500 g beträgt, lässt sich schon leicht nachvollziehen, dass das an einer werdenden Mami nicht spurlos vorübergeht. Aber auch wenn das in den nächsten ca. elf Wochen sicher alles noch anstrengender wird, bin ich mir sicher, dass sich die Strapazen lohnen werden!

Enstpannung und Sofa was last modified: Juli 7th, 2017 by ALVI – Alfred Viehhofer GmbH & Co. KG