Kleines Jubiläum

Wisst ihr, dass ich heute ein kleines „Jubiläum“ begehe? Ich schreibe soeben meinen 20. Blogbeitrag. Wenn das kein Grund zum Feiern ist. Darauf gönne ich mir doch ein Gläschen Sekt. Nein, nicht gleich entsetzt schauen… Natürlich werde ich mir nur die alkoholfreie Variante genehmigen. Habt ihr die schon mal probiert? Ich muss sagen, der Sekt schmeckt recht lecker. Neulich habe ich sogar Rose-Sekt und auch Rotwein ohne Alkohol entdeckt. Wäre ich jetzt bei Facebook, hätte ich „Gefällt mir“ angeklickt.

Gestern Abend im Geburtsvorbereitungskurs ging es unter anderem um die Frage, wie wir zur PDA stehen. Ich muss gestehen, dass ich mir darüber noch nicht wirklich Gedanken gemacht habe. Irgendwie war ich bisher immer der Überzeugung, dass bei mir sowieso alles auf einen Kaiserschnitt hinauslaufen würde, aber was, wenn nicht? Würde ich nach der Spritze verlangen oder lieber doch Schmerzen ertragen? Woher weiß ich denn überhaupt, wie stark die Schmerzen werden? Welche Risiken hat die PDA? Welche Alternativen gibt es überhaupt? Auf solche Fragen hatte zum Glück meine Hebamme eine Antwort. Nachdem ich mir nicht alle Details merken konnte, hab ich mich auf die Suche nach einem interessanten Artikel im Netz gemacht. Unter http://www.hallo-eltern.de/M_Schwanger/PDA-Geburt.htm findet ihr eine Übersicht über die Geburt mit der PDA. Gut gefällt mir darin die Aussage, dass man sich erst einmal in Ruhe mit dem Thema auseinandersetzen sollte und sich nicht allzu früh festlegen sollte, ob man mit oder ohne PDA entbinden möchte. Aus der Situation bzw. aus dem Gefühl heraus entscheiden – ich glaube, dass das eine wichtige Handlungsmöglichkeit während und sicher auch nach der Schwangerschaft sein wird.

Kleines Jubiläum was last modified: Juli 7th, 2017 by ALVI – Alfred Viehhofer GmbH & Co. KG