Wassergymnastik

Kürzlich habe ich euch ja von meinem Sport-Dilemma und seiner Lösung berichtet. Ich erwähnte, dass ich mich aus Ermangelung an Alternativen bei einem Wassergymnastik-Kurs angemeldet habe – und das war eine echt gute Entscheidung. Obwohl es immer heißt, dass Radfahren ein toller Sport für Schwangere ist, macht es mir so langsam keinen Spaß mehr. Irgendwie ist es unangenehm – mag auch daran liegen, dass im Winter das ganze im heimischen Wohnzimmer nicht halb so viel Spaß macht wie im Freien. Aber es führt auf jeden Fall dazu, dass für mich diese sportliche Betätigung mehr oder weniger auch noch wegfällt. Von daher ist die wöchentliche Stunde bei der Wassergymnastik eine gute Möglichkeit, sich „schwangerensicher“ und mit Spaß zu bewegen.

Als ich mich angemeldet habe, wusste ich nicht so recht, auf was ich mich einlasse, da es kein spezieller Kurs für Schwangere ist. Aber die Trainerin ist sehr kompetent und kann mir immer sagen, welche Übungen ich besser abwandle oder auslasse. Meist kann ich aber alles mitmachen – manchmal besser als die anderen Frauen, die zum Teil wegen heftigen Übergewichts oder Bandscheibenproblemen dabei sind. Ich bin natürlich auch mit Abstand die Jüngste, was mich aber weiter nicht stört. Die Truppe ist aufgeschlossen und lustig, langweilig wird es mit den Damen nie – zumal es oft einfach witzig aussieht, wenn zwölf Frauen versuchen, mit Schaumstoff-Hanteln an den Füßen durchs Wasser zu laufen – oder ähnliche Späße :-)

Was mich überrascht hat ist, wie anstrengend diese Art der Gymnastik sein kann. Natürlich kann man „schummeln“, indem man die Übungen weniger schnell oder kraftvoll durchführt. Aber es ist ja jedem selbst überlassen, wie ernsthaft er das Ganze betreibt und so kann man die Intensität ganz gut individuell anpassen. Hinterher hat man nicht nur das Gefühl, ein wenig Sport gemacht zu haben, sondern fühlt sich auch richtig durchgelockert – vor allem die Rückenmuskeln sind nicht mehr verspannt und Rückenschmerzen normalerweise weg. Außerdem ist die Bewegung im Wasser gelenkschonend, was auch meinen Knien zu Gute kommt.

Fazit: Ich gehe nach wie vor lieber draußen spazieren und wandern, aber die Wassergymnastik ist eine schöne Abwechslung, die super für Schwangere geeignet ist, wenn man sich auf eine professionelle Kursleiterin verlassen kann.
Eure Karina

Wassergymnastik was last modified: Juli 7th, 2017 by ALVI – Alfred Viehhofer GmbH & Co. KG