Abschied und Neubeginn

Weihnachten ist vorbei und auch meine Zeit bei Alvi. Ein neues Jahr und neue Bloggerinnen stehen in den Startlöchern. So schnell vergeht die Zeit. Einen Satz, den ich nie sagen wollte, der aber auf so vieles zutrifft. Die Zeit, seit Mika geboren wurde. Immerhin schon fast 5 Monate. Die Zeit bei Alvi, die Schwangerschaft und auch sonst das ganze Jahr. Mika zahnt und wir schlagen uns neben den Tagen auch die Nächte um die Ohren. Der arme Kleine lässt sich oft nur schwer beruhigen und ich kann verstehen, dass viele Mamas auf Schmerzzäpfchen oder Salben fürs Zahnfleisch zurückgreifen. Jetzt, wo er sich umdrehen kann und andauernd überall dabei sein möchte, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis er sein erstes Stück Brot verlangt und sich von selbst hinsetzt. Hier wieder das Argument mit der schnell vergehenden Zeit. GeschenkeWeihnachten haben wir trotzdem gut verbracht und unser erstes Fest als Familie hat sich nicht viel anders gestaltet als die in den Jahren davor. Kirche, Essen, Bescherung, viele Fotos, zu Daniels Eltern und nochmalige Bescherung. 3 Tage lang Essen, gefolgt von einem faulen Tag auf der Couch. Das Einzige, das sich geändert hat, war, dass ich mehr Geschenke auspacken durfte. Und das ist ja wohl eine nicht zu verachtende Verbesserung.Mit einem Trolley und einem kleinen Kita-Rucksack wurde Mika jetzt voll ausgestattet für Reisen und Besuche bei den Omas. Mein bestes Geschenk sabbert und brabbelt allerdings vor sich hin – und es hat mich sehr gefreut, die ganze Familie um mich zu haben und endlich mal wieder ein richtiges Familienfoto zu bekommen. Ich werde zwar von allen Seiten stets benörgelt, allerdings ist immer jeder froh, ein aktuelles Foto zu haben. Ich stehe auf meine neue Kamera. FamilieAber wie gesagt ist der Stress jetzt vorbei – und der Silvester-Stress steht bevor. Alles ist vorbereitet und eingekauft. Während Daniel nachts die Alkoholleichen auf der Arbeit versorgen wird, gibt es bei uns Sushi und Entspannung. So lässt es sich angenehm in ein neues Jahr starten. Wie immer ohne Vorsätze, die wir eh nur brechen würden … und mit viel Essen und lieben Leuten. So lässt es sich leben. Ab nächstem Jahr heißt es dann aber eben leider „Ciao Alvi“ und „Hallo eigener Blog“. Ab dann könnt ihr mein chaotisches Leben mit Mika auf Leohalsueberkopf verfolgen und euch weiterhin darüber auf dem Laufenden halten, was die Rabenmutter so treibt. Andauernd werde ich wehmütig, wenn ich daran denke, dass das der letzte Blog war – und ich möchte dem gesamten Alvi Team danken für die gemeinsame Arbeit. Die können nicht nur Schlafsäcke und Matratzen, sag ich euch. Die können auch gut mit Chaos-Mamas. Ich bin gespannt, was als nächstes kommt – und hoffe, einige von euch auch auf meiner eigenen Seite begrüßen zu dürfen. Leo_Daniel_MikaGanz liebe Silvestergrüße und viel Spaß mit euren Bälg…, äh, Kindern im neuen Jahr. Falls ihr ihnen mal wieder den Hals umdrehen wollt, denkt daran, wie sehr euch diese kleinen Kulleraugen lieben und verehren. Und was ihr für ein Glück habt, Mamas und Papas zu sein. In diesem Sinne, guten Rutsch von Mama Leo und Baby Mika

Abschied und Neubeginn was last modified: Juli 7th, 2017 by ALVI – Alfred Viehhofer GmbH & Co. KG