Akupunktur

Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole: Heute muss ich noch einmal auf das Thema Rückenschmerzen in der Schwangerschaft zurückkommen. Und da ich nicht glaube, dass dieses Problem nur bei Zwillingsschwangerschaften so ausgeprägt vorkommt (oder nur bei mir?), möchte ich euch von meinen neuen Erfahrungen berichten. Mit zunehmendem Fortschritt der Schwangerschaft wurden die Schmerzen bei mir immer schlimmer. Auch Aconit-Schmerzöl oder Yoga konnten in ihrer Wirkung nicht mehr zufrieden stellen. Und da mein Tipp für euch: Versucht nicht, es auszuhalten nach dem Motto „Das gehört halt dazu und wird schon wieder!“, sondern sprecht darüber. Ich habe das Thema in einem Gespräch mit meiner Hebamme angesprochen und sie hat mir einfache Möglichkeiten aufgezeigt, wie man die Schmerzen eventuell ein bisschen lindern könnte. Eine davon war Akupunktur. Damit hatte ich mich bisher noch nie beschäftigt und so ließ ich mich neugierig darauf ein. Mehr als nicht helfen konnte es schließlich nicht. Mittlerweile habe ich drei Nadelstich-Sitzungen hinter mir und ich muss sagen: Ich bin positiv überrascht. Klar, die Schmerzen sind nicht ganz weg, aber sie sind weitaus erträglicher geworden und lassen mich nachts vor allem besser schlafen. Meine Hebamme freute sich über ihren Erfolg, sagte aber auch, dass jeder seine Methode selbst finden müsse. Sie habe auch schon „Patientinnen“ akupunktiert, bei denen dies keine positive Wirkung erzielen konnte. Hat jemand von euch auch schon Erfahrungen mit Akupunktur in der Schwangerschaft gemacht? Mich würden auch negative interessieren!

Ein guter Artikel zu diesem Thema findet sich übrigens unter

http://www.lifeline.de/akupunktur/familie/schwangerschaft_geburt/content-124909.html

Akupunktur was last modified: Juli 7th, 2017 by ALVI – Alfred Viehhofer GmbH & Co. KG