Zitronensaft statt Wasserstoff

Vor zwei Wochen habe ich euch ja bereits meine aktuelle Lieblingslektüre genannt, das „Mami-Buch“. Auch gestern sorgte es für eine Verhaltensänderung bei mir. Ich rief bei meiner Friseurin an, um einen Termin zu vereinbaren.Doch diesmal musste ich auf das Nachfärben verzichten, da ich bei dem Gefühl, Chemie an meinen Körper zu lassen, kein gutes Gefühl hatte. Zum Glück habe ich bereits jetzt im ersten Schwangerschaftsdrittel so viele Komplimente über mein „strahlendes Aussehen“ (Danke, liebe Hormone) erhalten, dass mich auch ein nachwachsender, dunkler Haaransatz nicht stört. Dennoch mache ich mich im Internet auf die Suche nach ein paar schonenden Alternativen.

Auf der Seite www.eltern.de finde ich den Vorschlag „Kamillenblüten und Zitronensaft für Blondreflexe“ und so mache ich mich daran, aus diesen Zutaten eine Art Sud zuzubereiten und verwöhne mich nach der Haarwäsche damit. Und tatsächlich: Ich entdecke zumindest eine Art ungekannten Glanz in meinem Haar. Na bitte, es geht also auch ohne die gewohnte Chemie. Auf oben genannter Webseite finden sich übrigens auch Tipps für alle anderen nicht-blonden Haarfarben.

Habt ihr sonstige Tipps, wie man sein Haar verschönern kann?

Zitronensaft statt Wasserstoff was last modified: Juli 7th, 2017 by ALVI – Alfred Viehhofer GmbH & Co. KG