Bespaßung für Mika … und Mama

Leo_Mika_PezziAuf Zehenspitzen, hüpfend auf meinem grauen Pezziball. Das Baby im Arm und den Laptop auf dem Schoß. Summend und mit krummen Rücken. So schreibe ich heute meinen Blog. Und so bewältige ich – und höchstwahrscheinlich alle Mamas – meinen gesamten Alltag. Kochen, aufräumen, Zähne putzen, Anziehen, Pipi machen. „Puh, jetzt geht das aber auf die Arme. Nimmst du ihn wieder?“ Das höre ich tagtäglich, wenn Mika von Freunden und Familie gekuschelt wird. Ob jung oder alt, dick oder dünn. Die stärksten Männer quengeln nach 8,5 Minuten über meinen 6 Kilo schweren vermeintlichen Elefanten, der Tennisarme und Muskelkater beschert. Die Armen … Sobald mein kleiner Mann beginnt zu motzen, fange ich an zu schunkeln. Ach was, auch wenn er das nicht tut. Und auch, wenn ich ihn gar nicht auf dem Arm halte. Sogar der leere Einkaufswagen wird vor- und zurückgeschoben. Und meine Hüfte wird den ganzen Tag gewippt. Ich mache Shakira Konkurrenz. Abgesehen davon haben wir eine zwar anstrengende, aber auch tolle und (wen wundert’s?) ereignisreiche Woche hinter uns. Am Wochenende hatte ich Geburtstag. Und der wollte vorbereitet sein. Aber ich hatte viel Hilfe vor, während und nach meiner Feier. Wir haben reingefeiert – und ich hatte ziemlich Angst, dass es zu viel Stress für mich oder Mika sein könnte. Jedoch ist unser lieber Nachbar mit mir einkaufen gegangen, mehrere Freundinnen haben mir beim Aufbau, beim Backen und Kochen und auch beim Mika-bespaßen geholfen. Der kleine Mann hat gut geschlafen und wurde bekuschelt und bewundert. Ich habe viele tolle Backutensilien und andere Dinge geschenkt bekommen und habe wieder einmal gemerkt, was für tolle Freunde ich eigentlich habe. Nie hätte ich gedacht, dass ich meinen Geburtstag so genießen könnte. Ich bin nämlich ein Geburtstags-Grinch. Tapas_TischEine bunte Mischung von alten und neuen Freunden, von Nachbarn, Kollegen und Verwandten haben meinen Tag perfekt gemacht und sogar meine Mädelsgruppe aus den Staaten kam von überall in Deutschland zusammen. Das Essen war super lecker und wir haben es tatsächlich geschafft, den gesamten Tisch mit Tapas vollzustellen. Von Reis über Fleischspieße und überbackenen Nachos bis hin zu Guacamole und Feigen im Speckmantel gab es alles, was das Diät- oder Veganer-Herz begehrte. Lecker. Beim Kaffee und Kuchen am nächsten Tag kamen dann noch unsere Familien und Freunde mit Kindern. Logischerweise hatten wir auch viel zu viele Torten und Kuchen und Muffins und Cakepops. Letztendlich war es dann doch stressig – und wir verbrachten den gesamten Sonntag und Montag auf der Couch. Auch Mika musste sich wieder regenerieren. So kuschelten wir den ganzen Tag. Ach ja, und nebenher beschäftigte mich mit meiner neuen Kamera, für die Daniel viel zu viel Geld ausgegeben hatte. Selbstverständlich habe ich schon 500 Fotos gemacht. Mika hasst die Kamera jetzt schon. ;) Schnee_HundIch habe also meinen ersten Geburtstag als Mama gefeiert und Mika hat seinen ersten Schnee erlebt. Nun beginnt die Weihnachtszeit – vor allem, wo ich Mamas Krippe mit den passenden Figuren abgestaubt habe. Die ist schon Teil meiner Weihnachtsfeste seit ich denken kann. Bilder folgen dann, wenn ich Daniel genötigt habe, mir einen Baum zu kaufen … Jetzt habe ich eine hoffentlich ruhige Woche vor mir und Rückenschmerzen vom krumm sitzen. Gut, dass ich Ende der Woche zum ersten Mal Rückbildungsgymnastik habe. Davon erzähle ich dann nächste Woche. Liebe Grüße, das Geburtstagskind und das Fotomodell

Bespaßung für Mika … und Mama was last modified: Juli 7th, 2017 by ALVI – Alfred Viehhofer GmbH & Co. KG