Da ist was unterwegs

„Schatz, ich hab in deine goldene Tasse gepullert.“ So in etwa musste mein Bald-Mann Steve die frohe Botschaft vom positiven Schwangerschaftstest entgegen nehmen und hat sich gefreut wie ein kleines Kind. Da wir mitten im Umzugsstress waren, als sich mein erster Schwangerschafts-Verdacht auftat und ich gerade nichts anderes zur Hand hatte als eine „wertvolle“ mit goldüberzogene Tasse, musste diese kurz dran glauben und ein Bad für den Teststreifen bereit halten. Zu diesem Zeitpunkt war ich allein im noch leeren Haus und mir ziemlich sicher, dass der Test positiv sein wird.

Als ich am Abend endlich Steve sagen konnte, dass er Papa wird, war ich mir sicher, dass er in Tränen ausbricht, wenn ich es ihm erzähle. Gekommen ist es schließlich andersrum – ich hab schluchzend dagesessen und er hat eine ganze Tüte Chips verdrückt und sich gefreut wie ein kleines Kind, das im Zuckerwarenladen eingesperrt wurde. Für ihn gab es jetzt nur einen Gedanken: „Ich will es meiner Mama erzählen!“. Bewaffnet mit einem Gläschen Babybrei und dem positiven Test machten wir uns also auf zu meiner baldigen Schwiegermama. Was wir kassierten waren ungläubige Blicke. Nach 7 Monaten Beziehung hatten wir uns sehr schnell dazu entschieden, es darauf anzulegen kleine Menschen zu produzieren und haben es dann nach 3 Monaten auch „endlich“ geschafft etwas anzusäen.

Es hätte keiner geglaubt, dass Steve nach seinem schweren Unfall vor 3 Jahren je wieder hätte laufen oder gar selbständig essen können. Nicht einmal die Ärzte machten seinen Eltern Hoffnung, dass ihr Sohn überleben würde. Nun ist er am Leben und schenkt auch gleich noch jemandem das Leben. Für uns das größte Wunder, das wir uns vorstellen können.

Ich bin Maureen, aber alle nennen mich nur Mau, 22 Jahre und endlich dem nachgegangen was ich immer sein wollte: Mama. Neben meiner Leidenschaft für Kunst und meinem zum Beruf gemachten Hobby – der Fotografie – war das schon immer ein Ziel von mir. Noch behüte ich mein Baby im Bauch, aber bald darf ich mich dann auf schlaflose Nächte freuen. Momentan ist das der wohl schönste Gedanke, den ich in meinem Kopf hege. Wenn es dann soweit ist, werde ich mir das nochmal durchlesen und wohl schmunzeln – so zumindest die Tipps und Ratschläge von Eltern.

Wie die Zeit mit Baby im Bauch für mich so ist und was ich alles erlebe erzähle ich euch hier. Ich freu mich drauf!

Eure Mau

Da ist was unterwegs was last modified: Juli 7th, 2017 by ALVI – Alfred Viehhofer GmbH & Co. KG