Der Countdown läuft …

Zwillingsbauch Vor ein paar Wochen hat niemand geglaubt, dass ich trotz der letzten Komplikationen noch so lange durchhalte und die Mäuse immer noch gemütlich und kuschelig in meinem Bauch wohnen. Darüber sind wir sehr froh und mittlerweile absolut entspannt. Unsere Familien und auch liebe Freunde und Nachbarn sagen mir, wie stolz ich sein kann, mit den Bauchzwergen so weit gekommen zu sein! Die wehenhemmenden Tabletten durfte ich schon in der letzten Woche absetzen, doch wider Erwarten ist nun alles ruhig. Mein Bauch hat sich aber mittlerweile gesenkt und bereitet sich tatsächlich auf die bevorstehende Geburt vor. Unglaublich, in wenigen Tagen zählen die beiden nicht einmal mehr als Frühchen. Ein absoluter Traum! So steigt die Chance, dass beide direkt nach der Geburt wenig oder sogar keine Anpassungs-Schwierigkeiten haben werden und direkt bei mir bleiben dürfen, ohne auf die Neugeborenen-Intensivstation müssen. crtWenn ich ehrlich bin, kann ich es kaum abwarten, dass ich es bald geschafft habe und wir beide im Arm halten dürfen, da die Tage und Nächte immer beschwerlicher werden und weitere typische Wehwehchen hinzukommen. Mittlerweile habe ich in den Beinen und Füßen sehr viel Wasser angesammelt, so dass ich in den letzten zwei Wochen zusätzlich einige Kilos zugenommen habe. Daher versuche ich, meine Beine so oft wie möglich hochzulegen und mich weiterhin zu schonen, auch wenn ich nicht mehr ganz so brav rund um die Uhr auf der Couch liegen muss. Es war schon ein seltsames Gefühl, zur letzten Vorsorge-Untersuchung zu meinem Frauenarzt zu fahren bzw. mich fahren zu lassen, da ich mit meinem riesigen Bauch nicht mehr hinters Steuer passe. Ich habe mich während der gesamten Schwangerschaft dort sehr wohl und gut aufgehoben gefühlt. Mein Arzt konnte mir noch ein letztes Mal bestätigen, dass es beiden im Bauch immer noch sehr gut geht und sie weiterhin bestens versorgt sind. Doch er konnte mir anmerken, dass ich mittlerweile an meine absoluten Grenzen stoße. Auch das CTG war wieder sehr abenteuerlich, da beide immer wieder durch ständiges Gestrampel die Kontakte weggestupst haben, so dass die Herzschläge nicht messbar waren und immer wieder neu gesucht werden mussten. KliniktascheDie Kliniktasche ist gepackt, die Versorgung für meine drei Männer zu Hause dank der Haushaltshilfe ist organisiert und ich bin startklar! So langsam steigt die Aufregung in mir hoch und ich bereite mich gedanklich mit ganz viel Vorfreude und Neugierde auf unseren Neuzuwachs vor! Es liegt eine so spannende und aufregende Zeit vor uns. Auch mein Mann wird immer kribbeliger und hat sich für die nächsten Tage etwas Zeit freigeschaufelt, um so viel wie möglich bei uns zu sein und mich unterstützen zu können! Wie aufregend, dass ich euch schon in meinem nächsten Beitrag über die spannende Geburt und das Kennenlernen berichten darf! Ich kann es kaum glauben! Drückt mir die Daumen, dass alles gut geht und wir die Geburt gut überstehen!

Der Countdown läuft … was last modified: Juli 7th, 2017 by ALVI – Alfred Viehhofer GmbH & Co. KG