Hallo Kopfschmerzen!

Ich habe ja schon viel über mögliche Schwangerschaftsbeschwerden gehört und inzwischen auch das eine oder andere selbst erlebt: Übelkeit, Brustschmerzen, Rückenschmerzen, Kurzatmigkeit… aber womit ich viel zu kämpfen habe sind Kopfschmerzen. Kennt das noch jemand? Normalerweise hatte ich damit kaum mal Probleme (höchstens nach zu viel Alkoholgenuss, aber daran kann’s ja derzeit nicht liegen…)

Manchmal kommen sie nur abends und sind am nächsten Tag wieder weg. Kürzlich hatte ich jedoch ganze drei Tage einen Brummschädel – nicht besonders stark, aber stetig. Das ist nicht nur unangenehm, sondern macht auch schlapp. Meine Ärztin konnte mir nicht genau sagen, an was das liegt. Vielleicht an zu wenig Flüssigkeit – seitdem bemühe ich mich noch mehr, auf meine zwei Liter am Tag zu kommen, was nicht immer einfach ist. Vielleicht aber auch an Magnesiummangel – kann nicht sein, ich nehme bereits seit mehreren Wochen jeden Tag eine Tablette mit 400 Milligramm Magnesium, da ich schon sehr bald immer Wadenkrämpfe bekommen habe. Das kann es also auch nicht sein. Weitere Möglichkeiten sind zu hoher oder zu niedriger Blutdruck. Letzterer ist schon seit meiner Pubertät mein ständiger Begleiter. Das könnte durchaus der Auslöser sein. Wobei ich – seit das mit der Übelkeit besser ist und ich mich auch nicht mehr so schlapp fühle – versuche, mich möglichst täglich ein wenig an der frischen Luft zu bewegen. Und wenn es nur eine halbe Stunde Radfahren oder ein flotter Spaziergang am Abend nach der Arbeit ist. Dadurch werden zwar meist die Rückenschmerzen besser, die mich (jetzt schon!!!) auch immer wieder ärgern, gegen die Kopfschmerzen hilft es aber nur gelegentlich. Ein/zwei Mal sind sie dadurch sogar stärker geworden, was ich dann gar nicht mehr verstanden habe.

Im Moment kann ich zwar nicht wirklich klagen. Ich hatte jetzt seit etwa zwei Wochen schon keine solche Beschwerden mehr. Sicherheitshalber habe ich mir aber aus der Apotheke ein Pfefferminzöl geholt, das, aufgetragen auf Stirn und Schläfen, helfen soll. Aspirin ist ja tabu. Allerdings meinte meine Ärztin, dass Paracetamol erlaubt sei, wenn es mal gar nicht mehr anders geht. Aber das möchte ich eigentlich nicht einnehmen. Bisher habe ich die Attacken auch so ganz gut überstanden – selbst an Arbeitstagen. Es ist gut zu wissen, dass es etwas gibt, was man nehmen darf, aber darauf würde ich wirklich nur im äußersten Notfall zurückgreifen.

Kennt ihr noch was, was gegen Kopfschmerzen helfen kann? Und weiß jemand, woher die kommen könnten?
Danke für eure Hilfe!

Karina

Hallo Kopfschmerzen! was last modified: Juli 7th, 2017 by ALVI – Alfred Viehhofer GmbH & Co. KG