Nach der Entbindung

Ich bin vom Anfang an super mit unserem kleinen Schatz klar gekommen. Nach dreitägigem Aufenthalt in der Klinik sind wir nun zu Hause. Achim hat ihr erst mal das komplette Haus gezeigt – das war zuckersüß :-). Anschließend hat sie so ziemlich den ganzen Tag auf meiner Brust gelegen. Ich konnte und kann sie nur für ein paar Minuten aus den Augen lassen.

Ich war ja bereits ab dem ersten Tag der Schwangerschaft in unserer kleinen Elena verknallt, aber jetzt ist es noch mal was ganz anderes. Ich kann mir ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen. Wahnsinn – diese Liebe und unendliche Freude.

Nach zwei Tagen kam dann meine Hebamme, die unsere kleine Mini mit zur Welt gebracht hatte. Sie meinte, die Kleine würde gelb aussehen. Da der Bilirubin-Wert bereits im Krankenhaus leicht erhöht war, machte ich mir super Sorgen. Gelbsucht haben Neugeborene sehr häufig und ist „eigentlich“ auch nicht schlimm. Trotzdem war es für mich total schlimm.

Wir trafen uns dann am nächsten Tag im Krankenhaus um den Wert zu ermitteln. Hierzu nahm sie ihr Blut aus der Ferse. Der Wert war bei 17 und ab 20 hätten wir in die Kinderklinik 50 km weiter fahren müssen. Doch zum Glück ging der Wert in den nächsten drei Tagen wieder nach unten. Mit pflanzlichen Hilfsmitteln von der Hebamme.

Ich war und bin ihr so dankbar!

Jetzt ist Mini putzmunter und ich überhappy :-)

Bis bald,

Eure Nadja und Elena

Nach der Entbindung was last modified: Juli 7th, 2017 by ALVI – Alfred Viehhofer GmbH & Co. KG