Nackentransparenzmessung

Meine Frauenärztin hatte mir nicht gerade dazu geraten – sie meinte da ich unter 35 Jahren bin und die Nackenfalte im Ultraschall gut aussieht, wäre das bei mir nicht nötig. Doch Achim und mir war es wohler damit, das abzuklären und somit machte ich schnell einen Termin zur Untersuchung aus.

Als erstes musste ich eine Einverständniserklärung abgeben, dass ich meine Daten zu einer Genuntersuchung freigebe. Dann wurde ein Ultraschall gemacht – hier meinte meine Frauenärztin das Näschen sei gut ausgebildet (das ist wirklich ein gutes Zeichen) und der Wert der Nackenfalte läge bei 1,8 – 1,9 – also super! Man sagt, unter 3 besteht in der Regel kein Grund zur Beunruhigung – dieses Ergebnis bestätigt sich lt. Statistik bei 95% der Frauen. Liegt der Wert zwischen 4 und 7 besteht die Möglichkeit, dass das Baby das Down-Syndrom hat. Je höher der Wert, desto höher das Risiko. Dann wurde mir noch Blut abgenommen. Jetzt heißt es noch 10 Mal schlafen :-) Ich teile euch natürlich das Ergebnis nach Erhalt mit :-). Ausführlich könnt ihr das auch nochmals in meinem stetigen Begleiter „Meine Schwangerschaft – Woche für Woche“ nachlesen. Das Buch kann ich euch nur empfehlen. Toller Lesestoff für werdende Mamis! ;-)

Eure Nadja

Nackentransparenzmessung was last modified: Juli 7th, 2017 by ALVI – Alfred Viehhofer GmbH & Co. KG