Was sollten Sie bei der Anschaffung einer Wiege bedenken?

Die Wiegebewegung kennt das Baby aus dem Mutterleib – bei jedem Schritt, den die Mutter während der Schwangerschaft getan hat, wurde es sanft geschaukelt. Daher fühlt es sich beim Wiegen geborgen – ganz gleich, ob dies durch Umhertragen oder in seiner eigenen Wiege geschieht. Zum In-den-Schlaf-Schaukeln sind Wiegen also perfekt. Ist das Kind dann eingeschlafen, empfiehlt sich jedoch, die Wiege festzustellen – so verhindern Sie, dass das Baby die Wiege im Schlaf selbst bewegt und davon eventuell aufwacht.

Entsprechend wichtig ist daher auch die Stabilität der Wiege. Ebenso sollten Sie darauf achten, dass die Konstruktion einen guten Luftdurchsatz erlaubt. Optimal ist es, wenn die Längsseiten aus Sprossen oder Latten bestehen und die Bodenplatte mit Klimabohrungen ausgestattet ist. Rollen unter dem Gestell machen die Wiege mobil – so können Sie Babys Schlafplatz nach dem Sonnenstand ausrichten und die Wiege auch mal in ein anderes Zimmer mitnehmen.

Basis aller Alvi® Pendelwiegen ist eine luftige, aber dennoch stabile Konstruktion aus massivem Holz bzw. in Kombination mit hochwertigem MDF (Kopf- und Fußteile). Eine zuverlässige Arretierungsfunktion macht die Wiege bei Bedarf zum vollwertigen kleinen Bettchen für die ersten Monate. 4 Rollen mit integrierter Feststellbremse ergänzen die Funktionalität ebenso wie die Himmelstange. Die Wiegen sind komplett mit Matratze, kuscheliger Umrandung, Bettwäsche und Himmel erhältlich.

Was sollten Sie bei der Anschaffung einer Wiege bedenken? was last modified: Juli 7th, 2017 by ALVI – Alfred Viehhofer GmbH & Co. KG