Welche Alvi® Matratze ist die richtige für mein Kind?

Wenn Ihrem Kind eher zu warm ist als zu kalt, empfehlen wir Ihnen eine Matratze mit Bezug aus TENCEL®. Dieser ist besonders hautsympathisch und klimaregulierend – und sorgt dafür, dass Ihr Kind angenehm trocken liegt. Die zusätzliche Dry-Ausrüstung, die aus mehreren Schichten besteht, transportiert die Feuchtigkeit vom Körper weg und schützt gleichzeitig den Matratzenkern. Wie das genau funktioniert, lesen Sie hier.

Besonders luftigen, elastischen Liegekomfort bietet die Alvi Matratze „BoxspringKids“. Ihr Kern aus 525 Tonnentaschenfedern wird auf der Juniorseite von hochwertigem Kaltschaum ergänzt und mit einem Rundum-Dry-Bezug komplettiert. Sie trägt auch das AGR-Gütesiegel.

Ebenfalls mit „TENCEL® & Dry“-Bezug haben wir die „Alvi® Wave“ ausgestattet, die mit einer speziellen Wellengeometrie punktet – für hohe Punktelastizität, optimierte Feuchtigkeitsregulierung und Reduzierung der CO2-Rückatmung.

Besonderen Temperaturausgleich bietet auch „Jana“ mit ihrem „TENCEL® & Dry“-Bezug und dem zusätzlich eingearbeiteten Outlast®-Gewebe, das überschüssige Wärme aufnimmt und bei Bedarf wieder abgibt.

Wenn Ihr Kind nachts manchmal unruhig ist oder schlecht durchschläft, empfehlen wir Ihnen die „Air-Sleep“ mit hervorragend durchlüftetem Matratzenkern, Klimaregulierung und AGR-Gütesiegel. Der Hightech-Bezug mit der Spezialfaser Celliant wandelt die eigene Körperenergie Ihres Kindes in Infrarotlicht um, reflektiert diese und erhöht so nachweislich den Sauerstoffgehalt im Hautgewebe – für besonders erholsamen Schlaf. Das mehrlagige, wasserabweisende Gewebe ist mit „Dry-Effekt“ ausgestattet.

Wenn Sie für Ihr Kind viskoelastischen Komfort wollen, empfehlen wir Ihnen unsere Matratze „Mia“ mit 4-Schicht-Kern und „Klima Control System“ durch rundum luftdurchlässiges Gewebe sowie „TENCEL® & Dry“-Bezug.

Welche Alvi® Matratze ist die richtige für mein Kind? was last modified: Juli 7th, 2017 by ALVI – Alfred Viehhofer GmbH & Co. KG