Worauf sollte man beim Kauf einer Wickelauflage achten?

Zur Sicherheit sollte die Wickelauflage einen dreiseitigen Rand haben. Noch sicherer sind Wickelmulden mit keilförmig verdicktem Rand. Ist bereits ein weicher Kopfschutz an der Kommode angebracht, reicht auch ein 2-seitiger Wickelkeil aus. Die Wickelauflage sollte maximal so groß sein wie der Tisch oder die Kommode, auf dem gewickelt wird – im Zweifelsfall lieber etwas kleiner.

Einen Überblick über die Alvi® Wickelauflagen-Formen finden Sie hier.

Folien sind robust und unempfindlich und verzeihen es auch, wenn mal etwas daneben geht. Alvi® Folien-Wickelauflagen haben geschweißte Nähte – da sickert nichts durch. Damit das Baby nicht auf der Folie liegt, empfiehlt sich als Wickelunterlage ein Tuch oder besser noch ein spezieller Bezug.

Wickelauflagen aus Stoff sind hautsympathische Komplettlösungen. Es gibt sie wahlweise aus beschichtetem Stoff mit Motivdruck oder in (bis 30° C maschinenwaschbarem) Frottier. Für das Modell Kuschel sind auch Bezüge erhältlich, die zum Teil eine integrierte abnehm- und waschbare Auflage haben.

Worauf sollte man beim Kauf einer Wickelauflage achten? was last modified: Juli 7th, 2017 by ALVI – Alfred Viehhofer GmbH & Co. KG