Blog

Schwitzen ist ein Alarmsignal!

Auch wenn Sie lediglich bei der Nackenprüfung feststellen, dass es Ihrem Baby zu warm ist: Sorgen Sie umgehend für frische Luft im Zimmer. Und vor allem: Kleiden Sie es luftiger.

Ein Baby sollte den „Kopf frei“ haben – denn über den unbedeckten Kopf kann es am besten überschüssige Wärme abgeben. Auch wenn es krank ist und fiebert, benötigt es eher weniger Kleidung, niemals mehr.

Einen Wegweiser, welche Schlafsack-Modelle bei welchen Temperaturen ideal sind, finden Sie hier.